Wohnüberbauung San Riemo, München

Die kooperative Grossstadt eG begreift ihr erstes Wohnprojekt als ein forschendes Vorhaben, in dem die Möglichkeiten des Wohnungsbaus innerhalb und an den Grenzen des gegebenen Regelwerks ausgelotet werden.

Es wurden die Frage nach einem angemessenen Wohnen gestellt, welches den diversen Lebenswirklichkeiten von Großstadt-Bewohnern entsprechen kann. Das Interesse lag nicht in einer vereinheitlichenden Antwort auf diese Frage, sondern vielmehr darin, unterschiedliche Wohnformen für unterschiedliche Bedürfnisse zu ermöglichen. Im Haus sollten verschiedene Wohnszenarien abgebildet werden, die von konventionell gedachten Wohnungen bis hin zur Auflösung der klassischen Wohneinheit reichten.

Das Projekt umfasste 29 Wohnungen für ca.100 Bewohner. Im offenen Erdgeschoss soll neben Gemeinschaftseinrichtungen eine Werkstatt als Ort des Austauschs für das Haus und mit dem Quartier entstehen. Die Werkstatt wird professionell als Ausbildungseinrichtung mit sozialem Schwerpunkt geführt.

Ausloberin
Kooperative Grossstadt eG

Verfahren
offener einphasiger, europaweiter Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsbeitrag
ARGE Groothuijse Hobiger Architekten, Amsterdam – Zürich